Autor

Offen gestanden kann ich manchmal selbst nicht sagen, was mich morgens wie abends, an Sonn- und Feiertagen, in den Ferien, an Ostern oder an Weihnachten dazu bringt, zu schreiben und Zeit in ein neues Buch zu investieren. Je nach Situation kann es mich motivieren, quälen, zermürben oder begeistern – gelegentlich sogar alles zeitgleich. Eines ist jedoch sicher: Das Schreiben von Büchern führt mich an die Grenzen, an denen ich scheitern oder mich weiter entwickeln kann. Darin liegt für mich die Faszination.

  • "Projektmanagement – das Wissen für den Profi"

    "Wir und die Wirtschaft" Monatszeitschrift für Arbeitnehmer, September 2010"

    Dieses Buch umfasst das notwendige Wissen, das ein PM-Profi braucht, um in seinem Projekt erfolgreich zu agieren. Es beschreibt die Gesamtheit des professionellen Projektmanagements in seiner vollen Intensität und zeigt in einfacher Form das Zusammenspiel der verschiedenen Elemente auf. Aktuelle Themen wie PM-Governance, Stakeholdermanagement, Projektmarketing oder projektbezogenes Lieferantenmanagement sind so aufbereitet, dass man im Projektalltag die notwendige Unterstützung findet. Ausserdem wurde der 2. Auflage ein Fachwörterbuch Deutsch-Englisch (über 700 Begriffe) hinzugefügt.

    KMU Magazin, Innovation Management, Nr. 4, Mai 2010

    Dieser Band richtet sich an alle, die professionelles Projektmanagement-Wissen entwickeln oder Know-how vertiefen möchten. Aufgrund seines Umfangs und der thematischen Tiefe eignet sich das Buch auch als Nachschlagewerk. Mit klar definiertem Farbcode und über 700 Abbildungen, Lernzielen zu jedem Hauptkapitel, Themenbezogenem modularen Aufbau. In Abstimmung mit ICB-Kompetenzen (ICB3) sowie PMI-Prozessgruppen und –Wissensgebieten.

    "Projektmanagement – das Wissen für eine erfolgreiche Karriere"

    Fachpublikum GfPM-Online: Gesellschaft für Produktionsmanagement e.V., Berlin Juni 2006

    Unternehmen realisieren ihre zahlreichen Innovations- und Änderungsvorhaben in Form von Projekten. Der gewünschte Projekterfolg wird aber nur dann erreicht, wenn Projekte weitgehend auf einer professionellen, methodischen Führungs- und Durchführungsebene basieren. Und noch mehr: das moderne Projektmanagement beruht auf einem umfassenden Managementsystem. Dieses Buch zeigt auf, dass Projektarbeit wesentlich mehr als "trendy" ist. Es vermittelt, unterstützt mit vielen Grafiken, echtes Projektmanagement-Wissen, unabhängig von der Fachrichtung und der Hierarchiestufe. Dank einer leicht verständlichen Sprache, prägnanten Lerninstrumenten wie Lernziele, Checklisten, Aufgabenstellungen, Musterlösungen und einem aufschlussreichen Fallbeispiel ermöglicht es, die komplexe Thematik des modernen Projektmanagements auf eine interessante Art und Weise im Selbststudium zu erlernen.

    Fachpublikum Uni-Online.de Torsten Mergen Juli 2005

    Auf den Punkt gebracht: Wer als BWL-Student, Marketing-Berater, Projektmitarbeiter oder Gruppenleiter zu Bruno Jennys Buch "Projektmanagement" greift, hat bereits den ersten Schritt zu einem erfolgreichen Projektverlauf getan. Klar gegliedert, vom Layout her sehr ansprechend, sachkundig geschrieben, dabei aber nie langatmig zu lesen, kann der Autor für sich reklamieren, auf der ganzen Linie reüssiert zu haben. Während Jennys Formulierung in seiner Danksagung den Verdacht von Großspurigkeit am Horizont erscheinen lässt, muss man nach einer intensiven Beschäftigung mit den 291 Seiten des Geschäftsführers der SPOL AG neidlos anerkennen, dass das hier "das absolut Beste" (S.7) zum Themenbereich "Einführung in die Projektarbeit" für Unternehmer und Manager verfasst wurde. Sicherlich kann man sich an manchen Stellen Vertiefungen und Auskünfte zu Detailfragen vorstellen, die zu kurz kommen – zu monieren wäre etwa ein stärkeres Eingehen auf den Controlling-Aspekt statt der etwas unbefriedigend wirkenden Portfolio-Konzeption (Kap. 5) -, dennoch hat sich Jennys Versprechen erfüllt: Es macht Spass nach seinen Ratschlägen und Empfehlungen an die Projektarbeit zu gehen.

    Dr. Georg Angermeier

    Für eilige LeserInnen: Eine brilliante Einführung in Projektmanagement für Anfänger und eine Wonne für Experten.

    Zu viel des Lobs? Deshalb zunächst ein paar Kritikpunkte vorweg: Wir lernen z.B. nichts über Earned Value Analyse, die Projektkostenträgerrechnung ist genauso wie das Controlling kaum behandelt und von der projektorientierten Gesellschaft lesen wir auch nichts. In seinem launigen Vorwort bekennt der Autor, dass er "eigentlich nur ein kleines Buch schreiben" wollte und nur von seinen Diskussionspartnern zu dieser Fülle gebracht wurde. Diesen sei hier im Namen aller Leser gedankt, auch wenn Bruno Jenny dadurch auf einige freie Wochenenden verzichten musste.

    Genug Kritik, Sie wollen ja wissen, warum Sie das Buch kaufen sollen.

    Begeisterung rief bei mir in erster Linie die didaktisch hervorragende Aufbereitung der spröden Materie hervor. Da ist zunächst einmal der Farbcode des aus zehn Elementen bestehenden Projektmanagement-Systems, das einleitend als Überblick definiert wird. Mit seiner Hilfe visualisiert das Buch intuitiv Querverbindungen zwischen den einzelnen Themen. Zahlreiche Marginalien und eine Reihe von Hinweissymbolen sorgen im Text dafür, dass man sich vor allem beim Nachschlagen schnell zurecht findet. Eines davon möchte ich besonders erwähnen: Den Hinweis auf das jeweilige Element der IPMA-Competence Baseline!

    Bruno Jenny hat also nicht nur jahrelange Erfahrung im Projektmanagement und in der Ausbildung von Projektmanagern, er beherrscht auch souverän die normativen Grundlagen und Richtlinien. Das ist (leider) eine ausgesprochene Seltenheit bei Autoren von Projektmanagement-Büchern.

    Kein Wunder also, dass nicht nur Layout und didaktische Aufbereitung höchstes Lob verdienen, sondern genauso die Qualität der fachlichen Darstellung.

    Den größten Raum nehmen die vier Hauptkapitel "Projektabwicklung", "Projektinstitution", "Projektführung" und "Projektdurchführung" ein. "Projektabwicklung" und "Projektdurchführung" erscheint zunächst doppelt zu sein. Es handelt sich dabei um einen Kunstgriff des Autors, einerseits die Bedeutung des konkreten Tuns an den Anfang zu stellen, trotzdem aber eine systematische und konsistente Darstellung zu erreichen. Im ersten Kapitel finden sich deshalb grundsätzliche Aspekte der Projektdurchführung wie z.B. die Gestaltungsprinzipien des Top-Down oder Bottom-Up erklärt. Für die Motivation der Leser ist es auch gut so, zunächst dieses pragmatischere Kapitel am Anfang zu haben, denn dann kommen die unvermeidlichen Ausführungen über die Projektorganisation, angefangen von den Gremien bis hin zur Dokumentation. Alles enorm wichtig, aber halt nicht wirklich "prickelnd".

    Das Kapitel "Projektführung" finde ich persönlich etwas trocken umgesetzt. Ich hätte hier ein Vorziehen des eigenen Kapitels "Teammanagement" gewünscht. Wer das auch so sieht, liest die beiden Kapitel halt gleich hintereinander. Trotzdem: Alle erforderlichen Themenbereiche der Leitung eines Projekts werden hinreichend abgehandelt. Wie bereits gesagt, ist das Thema der Kostenrechnung eher oberflächlich behandelt. Wer sich von heute auf morgen plötzlich in einem Projekt befindet, der sollte mit Kapitel 4 "Projektdurchführung" anfangen. Auch wenn die Überschrift mehr verspricht, hier geht es in erster Linie um Zieldefinition und Konzeption des Projekts. Die Darstellung dieser wichtigen Projektaufgaben gefällt mir deshalb so gut, weil sie einerseits im Einklang mit den Standardwerken wie dem PMBOK™ Guide und dem Projektmanagement-Fachmann steht, andererseits aber an vielen Feinheiten die persönlichen Ausprägungen des Autors spüren lässt. Es muss nicht jeder eine "Zielbeziehungsanalyse" durchführen - aber die Idee gefällt mir.

    Wo andere aufhören, kommen bei Bruno Jenny sechs Zugaben, die das Buch von anderen abheben: Projektportfoliomanagement, Risikomanagement, Qualitätsmanagement, Teammanagement, Konfigurationsmanagement und Changemanagement erläutert er knapp auf jeweils fünf bis fünfzehn Seiten. Sie kennen die "Sendung mit der Maus"? Auch wenn der Vergleich komisch aussieht, irgendwie ist es doch so, dass Projektmanager eine einfache und pragmatische Erklärung für diese Bereiche benötigen. Und genau die finden sie hier.

    Ich wünsche dem Buch viel Erfolg - mir hat es ganz einfach Spass gemacht.

    Fachpublikum Zeitschrift: Der Bücher Scout, Hamburg Windmühle GmbH, Verlag + Vertrieb Datum: 02/2003 Ein Projekt steht ins Haus!

    Bruno Jenny hebt sich mit seinem Buch nicht nur, bildlich gesprochen, vom grauen Einerlei der Projektmanagement-Ratgeber und –Lehrbücher ab. Er legt ein intelligent und farbig gegliedertes Lernbuch vor. Aufgrund der thematischen Farbzuordnung werden Zusammenhänge deutlich und die Orientierung im manchmal verwirrenden Thema Projekte (fast) ein Kinderspiel. Die Nennung der erreichbaren Lernziele mit Bezug auf den IPMAKompetenz-Standard vor jedem Kapitel spornt den Leser immer wieder zu neuen Leistungssteigerungen an. Das Werk beginnt mit einem kurzen Grundlagenteil, in dem die Begrifflichkeiten erklärt werden. Zu den nun folgenden Schwerpunktthemen zählen unter anderem Projektführung, Projektdurchführung, Qualitätsmanagement, Teammanagement und Risikomanagement. Durch das gesamte Buch zieht sich ein anschauliches Fallbeispiel, das die theoretischen Teile immer wieder mit der Praxis verbindet. So wird die zum Teil etwas komplizierte Thematik dem Leser zugänglicher. Viele Tabellen, Grafiken und Checklisten helfen, das Gelernte als hellen Farbtupfer in Erinnerung zu behalten.

    Leser Beat Bischof September 2006

    Für ein geschäftliches Projekt musste ich mich in die Systematik des professionellen Projektmanagements einarbeiten. Diese Zeilen schreibe ich in Anerkennung des klar strukturierten und verständlichen Inhalts. Wenn doch nur alle Sach- und Fachbücher so präzise und klar geschrieben wären. Noch besser hat mir die grafische Aufbereitung des Buches gefallen, denn ich konnte bereits am ersten Studienabend das Buch durcharbeiten. Die logischen farblichen und formlichen Hilfsmittel halfen beim memorisieren. Bereits am nächsten Tag konnte ich meine Sach- und Fachkenntnis unter Beweis stellen. Da war es natürlich ein Riesenspass, gleich am darauf folgenden Abend so richtig in die Tiefe zu gehen. Ich hatte eigentlich nie den Eindruck von Lernen, eher von entspannendem "endlich die Wissenslücken füllen".

    "Prüfungsvorbereitung – aber richtig!"

    Leser Gerdy Walker März 2006

    Das Buch habe ich in einem Atemzug verschlungen und beginne es jetzt nochmals langsam zu lesen. Erster Gesamteindruck: wundervoll geschrieben, die nötige Dosis Sarkasmus, humorvoll, spannend, auf den Punkt gebracht und und und. Danke an Herr Jenny für dieses Meisterstück.

  • "Projektmanagement – das Wissen für den Profi"

    von B. Jenny, 3. Auflage von 2014, 1008 Seiten,
    durchgehend vierfarbig, mit zahlreichen Darstellungen.

    CHF 128.-

    buch_profiwissen

     
    "Projektmanagement – das Wissen für eine erfolgreiche Karriere"

    von B. Jenny, 2014, 407 Seiten, durchgehend vierfarbig, mit zahlreichen Darstellungen.

    CHF 78.-

    Cover3_alte Farbe

     
    "Project Management – Know-ledge for a Successful Career"

    von B. Jenny, 2007, 288 Seiten, durchgehend vierfarbig, mit zahlreichen Darstellungen.

    CHF 72.-

    buch_karriere_frz

     

    "Le management de projet – Les connaissances pour une carrière réussie"

    von B. Jenny, 2007, 288 Seiten, durchgehend vierfarbig, mit zahlreichen Darstellungen.

    CHF 72.-

    buch_karriere_frz

     

    "Projektmanagement in der Wirtschaftsinformatik"

    von B. Jenny, 2001, 550 Seiten, über 150 Abbildungen.

    CHF 78.-

    buch_wirtschaftsinformatik

     
    "Prüfungsvorbereitung – aber richtig!"

    Wertvolle Erkenntnisse habe ich als langjähriger Prüfungsexperte von diversen Eidg. Ausbildungen und MBA's erlangt, die mich massgeblich dazu bewogen haben, mein Buch "Prüfungsvorbereitung – aber richtig!" zu schreiben. Viele meinen mit viel Wissen kommt man durch die Prüfung. Dies ist einerseits richtig, andererseits sollten die Prüfungkandidaten lernen wie man Prüfungen erfolgreich absolviert!

    CHF 25.-

    buch_pruefungsvorbereitung

     
    • Nuklearforum - Wie viel Methode braucht ein Grossprojekt? (11/2010) PDF herunterladen
    • Enterprise Risk Management (ERM) – Risikoeinschätzung der Unternehmenszukunft (Schweizer Bank, Schweizer Versicherung 08/2010) PDF herunterladen
    • Das Projektleiter-Laufbahnmodell – ein Instrument für die Innovation (Bilanz 21/07) PDF herunterladen
    • Nuklearforum - Wie viel Methode braucht ein Grossprojekt? (11/2010) PDF herunterladen
    • Earned Value – wie funktioniert diese Methode? PDF herunterladen